25.06.2018, 21°C
  • 08.03.2017

Nachzahlung von Zöllen: EU-Betrugsbehörde fordert von Großbritannien zwei Milliarden Euro

Der Elisabeth-Tower in London. Foto: AFP

Über das Vereinigte Königreich seien zwischen 2013 und 2016 chinesische Textilien und Schuhe massiv unter Wert importiert worden. Die EU-Betrugsbehörde fordert daher eine Nachzahlung.

Die EU-Betrugsbehörde Olaf hat von Großbritannien die Nachzahlung von fast zwei Milliarden Euro an Zöllen gefordert. Über das Vereinigte Königreich waren zwischen 2013 und 2016 chinesische Textilien und Schuhe massiv unter Wert importiert worden, wie die Behörde am Mittwoch mitteilte. Olaf empfahl der EU-Kommission, den Verlust von Großbritannien einzufordern. (AFP)

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!