20.06.2018, 25°C
  • 15.01.2018
  • von Peter Könnicke

Sport in Potsdam: Zukunft des Potsdamer Sports

von Peter Könnicke

Geehrt. Die Nachwuchssportler-Preise bei den Mädchen räumten Judoka Marlene Galandi, Geherin Julia Richter und Hip-Hop-Tänzerin Anny Bellrich (v.l.) ab. Foto: Peter Könnicke

Auf dem Stadtsportball wurden auch wieder Potsdams beste Nachwuchsathleten des Jahres in vier Kategorien gekürt. Sie glänzten 2017 mit herausragenden Ergebnissen: von Medaillengewinnen bei deutschen Meisterschaften bis hin zu WM-Titeln.

Es ist gute Tradition, dass auf dem Stadtsportball Potsdams Nachwuchsathleten des Jahres geehrt werden. Und es ist eine schöne Idee, dass diese Ehrung von bekannten Sportlern moderiert wird: Am vergangenen Samstag teilten sich der Moderne Fünfkämpfer Patrick Dogue und Schwimmer Yannick Lebherz diese Aufgaben. Als ausgezeichnete Nachwuchssportler und Interviewpartner holten sie auf die Bühne:

KATEGORIE U14

Leon Guthke: Ringer des RC Germania Potsdam, deutscher Vizemeister und mitteldeutscher Meister
Anny Bellrich: Hip-Hop-Tänzerin von den RokkaZ, deutsche Meisterin

KATEGORIE U18

Magnus Gelbert: Gewichtheber des AC Potsdam, deutscher Meister
Julia Richter: Geherin des SC Potsdam, deutsche Vizemeisterin, Sechste der Junioren-EM und Dritte bei der Team-EM

KATEGORIE U18 INTERNATIONAL

Johannes Hintze: Schwimmer des Potsdamer SV, Junioren-Weltmeister und deutscher Meister
Marlene Galandi: Judoka des UJKC Potsdam, Junioren-Welt- und -Europameisterin

KATEGORIE MANNSCHAFT

SV Motor Babelsberg: die Sportakrobatinnen Tami Lina Adler und Josefine Konrad, Dritte bei der deutschen Meisterschaft

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!