25.02.2018, -2°C
Themenschwerpunkt:

Turbine Potsdam

  • 20.12.2017
  • von Tobias Gutsche

Turbine Potsdam: Neuer Vertrag nach überstandener Leidenszeit

von Tobias Gutsche

Sie bleibt eine Turbine. Viktoria Schwalm hat einen neuen Vertrag bis Sommer 2020 unterschrieben. Foto: Jan Kuppert

Die vergangene Saison war eine äußerst schwierige für Viktoria Schwalm. Doch in der der laufenden Spielzeit hat sich die Fußballerinnen gut zurückgemeldet und sich damit für weitere Jahre bei Turbine Potsdam empfohlen. Indes laufen die Vorbereitungen des Turbine-Hallencups.

Nach Abschluss der niederlagenfreien Bundesliga-Hinrunde hat der Frauenfußball-Traditionsverein Turbine Potsdam eine Vertragsverlängerung verkündet: Viktoria Schwalm unterschrieb einen neuen Kontrakt bis Sommer 2020. „Sie ist eine junge Spielerin mit viel Potenzial“, sagt Cheftrainer Matthias Rudolph über die Offensivakteurin.

Teilnehmerfeld für Hallencup fast komplett

Viktoria Schwalm stammt aus Hessen, kam 2012 an die Potsdamer Sportschule und durchlief die erfolgreiche Nachwuchsausbildung bei Turbine. Ab der Saison 2015/16 etablierte sich die unlängst 20 Jahre alt gewordene Kickerin in der ersten Frauenmannschaft des sechsfachen deutschen Meisters. Ganz geradlinig verlief Schwalms Karriereweg zuletzt aber nicht. Ein hartnäckiges Knochenmarködem setzte sie fast die komplette vorige Saison außer Gefecht. Nun hat sich der Youngster zurückgekämpft und während der aktuellen Spielzeit „tolle Leistungen erbracht – und wir sind davon überzeugt, dass sie in Zukunft eine sehr wertvolle Spielerin sein wird“, meint Coach Rudolph. Bei sechs Einsätzen diese Saison erzielte Viktoria Schwalm drei Tore – insgesamt kann sie neun Treffer in 26 Erstligapartien vorweisen.

Unterdessen hat der Ticketvorverkauf für den internationalen Turbine-Hallencup begonnen. Dieser erlebt am 27./28. Januar seine sechste Auflage in der MBS-Arena. Neben den Potsdamer Lokalmatadorinnen sind Teams dabei, die schon einmal beim Budenzauber am Luftschiffhafen mitgewirkt haben: SKN St. Pölten, MTK Hungária Budapest, AC Sparta Prag, Glasgow City und FK Gintra Universitetas aus Litauen. Zwei weitere Teilnehmer sind noch offen. Kombitickets für beide Veranstaltungstage kosten 25 bis 30 Euro und sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in der Turbine-Geschäftsstelle im Sportpark Luftschiffhafen oder online auf dem Portal reservix.de erhältlich.

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!