14.12.2017, 4°C
Themenschwerpunkt:

VfL Potsdam

  • 01.09.2017
  • von Tobias Gutsche

VfL Potsdam: Zur Rehabilitation steigern

von Tobias Gutsche

Der Start in die neue Saison der 3. Handball-Liga Nord ging für den VfL Potsdam kräftig daneben, denn es setzte eine Derby-Klatsche. Nun soll es gegen den DHK Flensborg bei der ersten Heimpartie des Spieljahres deutlich besser laufen.

Spannende Partien bot der Saisonauftakt in der 3. Handball-Liga Nord. Drei Matches endeten mit nur einem Treffer Unterschied, zudem gab es ein Remis. Eine recht große Tordifferenz wies am Ende lediglich das Spiel des VfL Potsdam auf. Die Potsdamer verloren auswärts das märkische Derby gegen den Oranienburger HC mit 24:32 und bekamen dabei viel Verbesserungbedarf in allen Bereichen demonstriert.

Eine deutliche Steigerung soll nun im ersten Heimauftritt des neuen Spieljahres her. Kontrahent am morgigen Samstag ist der DHK Flensborg (Beginn: 16 Uhr/MBS-Arena), der mit einem 30:30 gegen den Verein Handball Hannover-Burgdorf gestartet ist. Nach der schwachen Liga-Premiere unter dem neuen VfL-Cheftrainer Daniel Deutsch fordert dieser von seinem Team, sich mit einer guten Leistung gegen den Gast aus dem hohen Norden "zu rehabilitieren", wie er im Gespräch mit Radio Potsdam erklärte. Es gehe darum, Selbstvertrauen zu sammeln, sagte Deutsch.

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!