19.07.2018, 23°C
  • 05.05.2017
  • von Tobias Gutsche

Potsdamer Kanu-Rennsport: Nationale Auslese Teil zwei

von Tobias Gutsche

Auf dem Brandenburger Beetzsee paddeln am Wochenende wieder die besten deutschen Kanu-Rennsportler und möchten sie sich für die Teilnahme an internationalen Regatten und letztlich den Weltmeisterschaften empfehlen. Mit dabei sind auch die Asse vom KC Potsdam.

Deutschlands Paddel-Elite ist am Wochenende wieder zu Gast auf dem Beetzsee in Brandenburg an der Havel. Vor zwei Wochen fand dort bereits die erste nationale Sichtung der Kanu-Rennsportsaison statt, nun folgt die zweite. Auf Grundlage der Ergebnisse beider Wettkämpfe werden die deutschen Teilnehmer an nachfolgenden internationalen Regatten bestimmt, bei denen sich wiederum für die Weltmeisterschaften der Leistungsklasse, U23 und Junioren qualifiziert werden kann.

Im Rahmen der ersten Sichtung hatte sich der KC Potsdam gut präsentiert. Acht Siege sowie sieben weitere Podestplätze heimsten KCP-Athleten ein. „Das gilt es zu bestätigen oder gar noch zu verbessern“, sagt Potsdams Cheftrainer Ralph Welke. Diesmal gehen 36 Sportler vom Luftschiffhafen – davon 17 Junioren – an den Start. Die Endläufe um die vorderen Plätze in den jeweiligen Ranglisten werden am morgigen Samstag ab 14 Uhr absolviert, tags darauf ab 9.20 Uhr sowie 14.15 Uhr. 

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!