23.08.2017, 20°C
  • 21.04.2017

Kurz & Knapp: Sportnachrichten aus Potsdam und Umgebung

Basketball: Abschied aus der zweiten Liga. Rugby: Dreierpack gegen Dresden. Segeln: Start in die neue Saison. Kanu: Werderaner Nachwuchsregatta.

BASKETBALL
Abschied aus der zweiten Liga
Mit dem morgigen Heimspiel gegen Citybasket Recklinghausen endet für den RSV Eintracht 1949 Teltow/Kleinmachnow/Stahnsdorf eine Ära (Beginn: 19.30/BBIS-Sporthalle Kleinmachnow). Es ist seine vorerst letzte Partie in der 2. Bundesliga ProB – dieser Spielklasse gehörte seit Einführung 2007 einzig der RSV durchweg an. Nach zehn Saisons ist nun Schluss, denn die Eintracht wird die Playdowns als Dritter beenden und muss daher wie die viertplatzierten Recklinghäuser absteigen. tog

RUGBY
Dreierpack gegen Dresden
Zu seinem ersten Rückrundenheimspiel empfängt der USV Potsdam am morgigen Samstag den RC Dresden (Beginn: 15 Uhr/Sportplatz Neues Palais). Es ist das Duell des Tabellenfünften der 2. Bundesliga Ost gegen den -sechsten. Zuvor messen sich Potsdams Old Boys sowie Frauen mit Dresdener Teams (ab 13 Uhr). PNN

SEGELN
Start in die neue Saison
Turnusmäßig richtet der Potsdamer Seglerverein, mitgliederstärkster Segelclub der brandenburgischen Landeshauptstadt, am Sonntag das Ansegeln im Revier Potsdam aus. Um 10 Uhr erfolgt das Signal zur ersten Ausfahrt des Jahres. Dann nehmen die vielen Boote Kurs Richtung oberen Templiner Sees. mst

KANU
Werderaner Nachwuchsregatta
Über 200 Nachwuchspaddler – darunter viele vom RC Potsdam – beteiligen sich am morgigen Samstag am Eineromnium auf der Regattastrecke Werder. Der Wettkampf beginnt um 10 Uhr mit den Rennen über 500 Meter, ab 13.30 Uhr stehen die Langstrecken (2000 und 4000 Meter) auf dem Programm. PNN

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!