16.08.2018, 28°C
  • 16.05.2018
  • von Sandra Calvez

Potsdam: EU-Preis für Projekt Winzerberg

von Sandra Calvez

Potsdam - Das Projekt zur Restaurierung des Potsdamer Winzerbergs ist einer von 29 Preisträgern aus 17 Ländern des Europa Nostra Awards 2018. Das gaben die Europäische Kommission und das Netzwerk für Kulturerbe Europa Nostra am gestrigen Dienstag bekannt. Mit dem Preis werden herausragende Leistungen im Denkmalschutz, aber auch in Forschung, ehrenamtliches Engagement oder Bewusstseinsbildung ausgezeichnet. Das Potsdamer Projekt erhält den Preis in der Kategorie „Erhaltung“.

Der königliche Weinberg im Schloss Sanssouci-Ensemble, der einst für die Tafel Friedrich II. Trauben lieferte, wurde vom Winzerberg-Verein um Roland Schulze seit 2005 wiederhergestellt. Wie berichtet wird das Projekt derzeit abgeschlossen, der letzte Schritt ist noch das Einsetzen von 6200 Glasscheiben.

„Dank ihrem Talent und Engagement wurden zahlreiche europäische Kulturerbe-Schätze bewahrt und neu belebt“, erklärte Tibor Navracsics, der in der Europäischen Kommission für Kultur zuständig ist, über die Preisträger laut einer Pressemitteilung. Um den Preis, den es seit 2002 gibt, haben sich in diesem Jahr 160 Personen oder Organisationen aus 31 Ländern beworben. Die Auswahl trifft eine Expertenjury. Am 22. Juni werden die Gewinner auf dem ersten Europäischen Kulturerbe-Gipfel in Anwesenheit des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier in Berlin geehrt. Sieben der Preisträger erhalten dabei einen mit je 10 000 Euro dotierten Hauptpreis, alle anderen bekommen eine Plakette, die sie an ihrem Kulturerbe anbringen können. Auch der Gewinner des Publikumspreises, für den man derzeit online unter www.europeanheritageawards.eu abstimmen kann, wird bekannt gegeben. 

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!