16.12.2017, 3°C
  • 07.12.2017
  • von Peer Straube und Henri Kramer

Erste Frau : Helga Schütz wird Ehrenbürgerin

von Peer Straube und Henri Kramer

Foto: Andreas Klar

Ohne Gegenstimme wurde in der Stadtverordnetenversammlung beschlossen, dass die Schriftstellerin Helga Schütz Potsdams erste Ehrenbürgerin wird.

Potsdam - Die Potsdamer Schriftstellerin Helga Schütz wird die erste Ehrenbürgerin der Landeshauptstadt. Einem entsprechenden Vorschlag von Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) haben die Stadtverordneten in ihrer Sitzung am Mittwoch ohne Gegenstimmen zugestimmt. Der Beschluss wurde im Plenum sogar mit kurzem Beifall gewürdigt. Damit kann Schütz die Ehrenbürgerschaft bereits beim Neujahrsempfang des Rathauschefs, der im Januar im Nikolaisaal stattfindet, offiziell verliehen werden.

Helga Schütz, Jahrgang 1937, sei eine „herausragende Persönlichkeit, eine bewunderte und gewürdigte Schriftstellerin“, die ihr Potsdamer Leben für ihre Leser „in aller Welt erfahrbar“ mache, hatte Jakobs zur Begründung angeführt. Sie habe „Figuren geschaffen, in denen sich das Leben in Potsdam in besonderer Weise spiegelt“, etwa in den Romanen „Grenze zum gestrigen Tag“ oder „Sepia“, so der Rathauschef.

Die Landeshauptstadt Potsdam hat aktuell zwei Ehrenbürger: den Treppenforscher Friedrich Mielke und SAP-Mitbegründer Hasso Plattner, dem im Zuge der Eröffnung des von ihm gestifteten Museums Barberini im Januar die Ehrenbürgerschaft verliehen wurde. 

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!