13.12.2017, 3°C
  • 07.12.2017
  • von Jan Kixmüller

Gedenktstätte Lindenstraße: Gespräche zum Tag der Menschenrechte

von Jan Kixmüller

Die Gedenkstätte Lindenstraße und die Fördergemeinschaft Lindenstraße 54 laden am Sonntag zu einer Veranstaltung ein.

Potsdam - Am 10. Dezember 1948 wurde die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte in Paris verkündet – zum Jahrestag lädt die Stiftung Gedenkstätte Lindenstraße und die Fördergemeinschaft Lindenstraße 54 am Sonntag zu einer Veranstaltung ein (16 Uhr, Lindenstraße 54).

„Jeder hat Anspruch auf ein gerechtes und öffentliches Verfahren vor einem unabhängigen und unparteiischen Gericht“, heißt es im Artikel 10 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Vor diesem Hintergrund berichten Kheder Abdulkarim und Bernd Richter von ihren Lebenswegen. Der Kurde Kheder Abdulkarim wurde in seiner Heimat Syrien politisch verfolgt und inhaftiert. Bernd Richter, Hammer- und Diskuswerfer in der DDR, kam nach einem erfolglosen Fluchtversuch in den Westen ins Gefängnis. 

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!