24.04.2018, 16°C
  • 16.10.2017
  • von Marco Zschieck

Rasantes Wachstum: Jede Woche 120 Potsdamer mehr

von Marco Zschieck

Direkt neben dem Waldpark errichtet die Pro Potsdam bis Anfang 2019 zwei Neubauten in der Gertrud-Feiertag-Straße. 39 Zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen sollen darin Platz finden. Knapp acht Millionen Euro werden investiert. Visualisierung: Pro Potsdam

In den vergangenen drei Monaten ist Potsdam um mehr als 1500 Einwohner gewachsen. Für Potsdam rekordverdächtig.

Potsdam wächst offenbar immer schneller: Wie die Stadtverwaltung auf PNN-Anfrage mitteilte, lebten zum Ende des dritten Quartals genau 174 612 Menschen in Potsdam. Dass die Einwohnerzahl steigt, ist in Potsdam seit Jahren der Normalfall – stetiger Zuzug und ein Geburtenüberschuss sorgen dafür. In diesem Quartal, von Juli bis September, wuchs die Stadt aber besonders stark, nämlich um 1546 Einwohner. Das ist der höchste Anstieg in einem dritten Quartal seit der Wiedervereinigung.

Insgesamt hat Potsdams Bevölkerungszahl 2017 bis zum Stichtag 30. September bereits um 3016 zugenommen. In den vergangenen beiden Jahren hatte es die höchsten Zuwächse jeweils zum Jahresende gegeben. Die Stadt dürfte somit auch bezogen auf das Gesamtjahr auf dem Weg zu einem Rekordwachstum sein. Bereits bei der Vorstellung des Statistischen Jahrbuchs im September hatte Potsdams Chefstatistikerin Heike Gumz angekündigt, dass die Stadt noch in diesem Jahr die Marke von 175 000 Einwohnern überschreiten werde.

Wohnungsbau kurbelt Wachstum an

Auch im Jahresvergleich ist das Wachstum imposant. Ende September 2016 lebten noch 169 972 Menschen in Potsdam. Nun sind es 4640 mehr. Die Einwohnerzahl ist damit innerhalb von zwölf Monaten um 2,8 Prozent gewachsen. Details zu den Zu- und Wegzügen sowie den Geburten und Sterbefällen veröffentlicht die Stadtverwaltung in den nächsten Wochen in ihrem turnusmäßigen Quartalsbericht.

Dass das Wachstum weiter Fahrt aufnimmt, hat auch mit dem Wohnungsbau zu tun. Wie berichtet waren im vergangenen Jahr in der Landeshauptstadt insgesamt 1600 Neubauwohnungen fertiggestellt worden – ein Rekord. Und diese Wohnungen werden eben auch bezogen. Der Trend setzt sich in diesem Jahr fort. Allein bei der kommunalen Pro Potsdam sind derzeit 581 Wohnungen im Bau. Im ersten Quartal dieses Jahres waren in Potsdam Baugenehmigungen für 1090 Wohnungen erteilt worden. Im kommenden Jahr plant der Entwicklungsträger Bornstedter Feld zudem die Erschließung des Baugebiets Rote Kaserne West. Dort sollen ab 2019 rund 800 neue Wohnungen entstehen. 

+++

Lesen Sie weiter

Kommentar: Für das starke Wachstum der Stadt muss die Politik jetzt die Weichen stellen. Und auch über weitere Kredite diskutieren, meint PNN-Redakteur Henri Kramer in seinem Kommentar

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!