15.08.2018, 23°C
  • 04.10.2017
  • von Anna Ringle

Potsdam: Erstes lesbisches Paar getraut

von Anna Ringle

Foto: Sebastian Kahnert/dpa

Zwei Potsdamerinnen haben die neue Möglichkeit gleich genutzt - und sich am Montag im Standesamt trauen lassen. Weitere 15 gleichgeschlechtliche Hochzeiten sind bis zum Jahresende schon angemeldet.

Potsdam - Sie haben sich getraut: In der Landeshauptstadt Potsdam hat es am vergangenen Montag die erste gleichgeschlechtliche Eheschließung gegeben. Um 8 Uhr begann die Trauung eines lesbischen Paares im Standesamt im Rathaus, wie ein Stadtsprecher sagte. Bis zum Jahresende soll es nach derzeitigem Stand noch 15 weitere Hochzeiten von homosexuellen Paaren in Potsdam geben.

Am vergangenen Sonntag trat bundesweit die „Ehe für alle“ in Kraft. Davor konnten gleichgeschlechtliche Paare nur eine Lebenspartnerschaft amtlich eintragen lassen – jetzt dürfen sie auch heiraten. Bereits am Sonntag hatte es andernorts Eheschließungen gegeben, darunter in Berlin und Nordrhein-Westfalen. (dpa)

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!