16.08.2018, 28°C
  • 02.10.2017
  • von PNN

Hasso-Plattner-Institut in Potsdam: Potsdamer IT-Ingenieur ist der Beste

von PNN

Foto: HPI/Kay Herschelmann

Der 28-jährige Lukas Pirl vom Potsdamer Hasso-Plattner-Institut ist für seine Abschlussarbeit prämiert worden.

Potsdam - Lukas Pirl gehört zu den besten IT-Nachwuchsingenieuren Deutschlands. Der 28-jährige wurde bereits am Donnerstag von der Gesellschaft für Informatik (GI) in Böblingen mit dem Preis für die beste Abschlussarbeit der Fachgruppe Betriebssysteme ausgezeichnet. Das teilte das Hasso-Plattner-Institut (HPI) in einer Pressemeldung mit.

Demnach handelt es sich bei der ausgezeichneten Schrift um Pirls Masterarbeit, die er am Fachgebiet Betriebssysteme und Middleware von Professor Andreas Polze am HPI für Software Engineering an der Universität Potsdam geschrieben hat. Die Arbeit beschäftigt sich mit der Zuverlässigkeit verteilter Softwaresysteme und nutzt den Ansatz der Software- Fehlerinjektion, um die Verlässlichkeit verteilter Systeme zu untersuchen.

Am Freitag erhielt der junge IT-Ingenieur zusammen mit 121 weiteren Absolventen sein Zeugnis am HPI. Pirl ist einer von zwölf Master- und zwei Bachelorstudenten, die an der gemeinsamen Digital-Engineering Fakultät des HPI und der Universität Potsdam ihr Studium im Fach IT-Systems Engineering mit der Note 1,0 abgeschlossen haben. Lukas Pirl wurde außerdem mit einer Geldprämie von 1500 Euro ausgezeichnet. Insgesamt nahmen laut Pressemitteilung 350 Gäste an der Absolventenfeier teil.

Lukas Pirl lebt in Potsdam und hat am Leibniz-Gymnasium sein Abitur gemacht. 

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!