18.07.2018, 24°C
  • 26.08.2017

Kurator Arndt erhält Denkmalpreis

Foto: Patrick Plönning

Sacrow - Der Kurator der Ausstellung „Gärtner führen keine Kriege“ im Schloss Sacrow, Jens Arndt, erhält für seinen gleichnamigen Dokumentarfilm den Deutschen Preis für Denkmalschutz. Das teilte der Verein ars sacrow e.V. am Freitag mit. Die Anregung dazu habe das RBB Fernsehen gegeben. Der Preis, der vom Deutschen Nationalkomitee für Denkmalschutz vergeben wird, gelte als höchste Auszeichnung in diesem Bereich und werde für herausragende Leistungen – unter anderem bei der Vermittlung der Anliegen und Ziele von Denkmalschutz und Denkmalpflege – vergeben, so der Verein weiter. Der Preis sei mit 2500 Euro dotiert und werde am 13. November im Naturhistorischen Museum in Basel überreicht.

Joachim von Vietinghoff, der Produzent des Dokumentarfilms und gleichzeitig Vorstandsmitglied von ars sacrow e.V., ist begeistert: „Wir sind stolz und glücklich, dass Jens Arndt diesen Preis erhält und gratulieren ihm von ganzen Herzen.“ Die Ausstellung läuft noch bis 10. September im Schloss Sacrow. Der preisgekrönte Film ist in der Mediathek des RBB abrufbar. PNN

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!