24.06.2017, 21°C
  • 21.04.2017
  • von PNN

Blitzermarathon in Brandenburg: Mehr als 1100 Raser in Potsdam erwischt

von PNN

Beim europaweiten Blitzermarathon am vergangenen Mittwoch haben die Polizei und das Ordnungsamt in Potsdam und der näheren Umgebung insgesamt mehr als 1100 Raser erwischt. Die Polizei blitzte 597 Autos, die zu schnell unterwegs waren, davon allein 547 auf der Nutheschnellstraße, wie die Polizeidirektion am gestrigen Donnerstag mitteilte. Das Ordnungsamt erwischte weitere 537 Raser, wie die Stadt mitteilte. Der Spitzenreiter war laut Polizei mit 146 Stundenkilometern statt der erlaubten 80 unterwegs. Hauptschwerpunkt bei den Kontrollen des Ordnungsamtes waren die Straße An der Sternwarte in Babelsberg, wo 21 der gemessenen 59 Autofahrer zu schnell fuhren. In der Behlertstraße fuhren von 228 kontrollierten Fahrern 62 zu schnell. In der Zeppelinstraße gab es zumindest tagsüber nur acht Verstöße bei 958 kontrollierten Fahrzeugen. Zwischen 22 und 6 Uhr waren dort 41 Fahrer von 429 kontrollierten zu schnell unterwegs. 

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!