01.05.2017, 15°C
Themenschwerpunkt:

Verkehr

  • 20.03.2017
  • von PNN

Verkehr in Potsdam: Wo es sich in Potsdam stauen kann

von PNN

Foto: dpa

Die PNN informieren über die Baustellen der Stadt, damit Autofahrer, Radler und Fußgänger wissen, wo sie mehr Zeit einplanen müssen.

Potsdam - Weiterhin eng ist es beispielsweise auf der Langen Brücke. Wegen umfangreicher Arbeiten zur Fahrbahnsanierung und -abdichtung stehen in beide Richtungen nur noch je zwei Spuren zur Verfügung. Zudem gilt Tempo 30.

Pendler aus Richtung Caputh und Ferch müssen ebenfalls mehr Zeit einplanen. Wegen Leitungsarbeiten ist die Templiner Straße in Höhe Sportplatz halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit einer Baustellenampel geregelt.

Weiterhin ist auch die Leipziger Straße halbseitig gesperrt. Grund sind ebenfalls Leitungsarbeiten. Vom Leipziger Dreieck aus kann nicht in die Straße abgebogen werden.

In der Straße Am Brauhausberg kommt es ab Mittwoch zu halbseitigen Sperrungen. Dort wird ein Regenablauf saniert. Auch für Fußgänger und Radfahrer gibt es Einschränkungen: Der Fuß- und Radweg am Templiner Damm ist wegen Bauarbeiten an der Eisenbahnbrücke nicht passierbar.

Auch der Uferweg zwischen Leipziger Straße und Hermannswerder ist wegen Leitungsarbeiten voll gesperrt.

Gleiches gilt für den parallel zur Nuthestraße verlaufenden Wirtschaftsweg zwischen Neuendorfer Straße und Wetzlarer Straße. Die Verbindung wird als Rad- und Fußweg ausgebaut und ist derzeit gesperrt. Wegen des Baus von Hausanschlüssen kann ab dem heutigen Montag auch die Nebenfahrbahn der Berliner Straße nicht genutzt werden. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum 24. April.

In Babelsberg ist ab heute die Karl-Liebknecht- Straße wegen des Baus eines Hausanschlusses punktuell eingeengt. 

Social Media

Umfrage

Sollten die Mund-Pissoirs in einem neuen Potsdamer Club abgerissen werden? Stimmen Sie ab!