15.07.2018, 22°C
  • 05.01.2017

Frau am Schlaatz mit Messer bedroht

Schlaatz - Die Polizei fahndet nach zwei Männern, die eine Frau im Wohngebiet Schlaatz mit einem Messer bedroht und ausgeraubt haben. Die Tat ereignete sich bereits am Montagnachmittag gegen 15.15 Uhr, allerdings ging das Opfer erst am Dienstagabend zur Polizei. Die Frau hatte an einem Geldautomaten im Wohngebiet Bargeld abgehoben, wenig später wurde sie von den Unbekannten am Magnus-Zeller-Platz angesprochen. Einer der beiden zog ein Messer und forderte Bargeld – aus Angst händigte die Frau den Männern eine „größere Summe“ aus. Im Anschluss flüchteten die Täter in Richtung Wohngebiet. Beide Unbekannten waren nach Polizeiangaben etwa 20 bis 30 Jahre alt und rund 1,70 Meter groß. Der Angreifer hatte eine schlanke Statur, sprach gebrochen Deutsch, trug eine schwarze Jogginghose, eine schwarze Lederjacke und eine schwarze Mütze. Das Gesicht war teilweise mit einem Schal vermummt. Der zweite Täter war ebenfalls schwarz gekleidet und trug eine Steppjacke. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter Tel.: (0331) 55 08 12 24 oder bei jeder Dienststelle zu melden. pee

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!