20.02.2018, 4°C

Hans Otto Theater : Lea Rosh befragt Moritz von Treuenfels

von Heidi Jäger

Der Förderkreis des Hans Otto Theaters lädt am heutigen Montag zu einer Begenung mit einem gefeierten Star ein: Lea Rosh kommt ins Gespräch mit Moritz von Treuenfels. Im November feierte das Schauspielmusical „Rio Reiser. König von ...

  • Kultur in Potsdam : Szenen einer Freundschaft

    von Lena Schneider

    Kunstwissenschaftler Andreas Hüneke und die Künstler Frieder Heinze und Olaf Wegewitz kennen sich seit 40 Jahren. Eine Publikation und zwei Künstlerbücher dokumentieren, was sie verbindet.

  • Das Sinfoniekonzert des Staatsorchesters : Intensive Dialoge zur russischen Seele

    von Peter Buske

    Ganz dem Schwelgen in russischer Romantik – und ihrer Ausforschung – hatte sich das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt unter Leitung seines Chefdirigenten Howard Griffiths am Samstag bei seinem umjubelten Auftritt innerhalb der ...

  • Diese WOCHE : Die Kulturredaktion der PNN empfiehlt

    Nach zehn Jahren Ehe sieht sich der Journalist Michalis Pantelouris plötzlich vor dem Ende seines Beziehungslebens und muss unerwartet ganz neu anfangen: Flirten, Daten, Kennenlernen, das Auf und Ab der Paarfindung! Am heutigen Montag um 20 Uhr liest der ...

  • TERMINE

    Zwei Künstlerbücher sowie aktuelle Arbeiten von Frieder Heinze, Andreas Hüneke und Olaf Wegewitz, sind bis 2. April in der „Guten Stube“ des Potsdamer Kunstvereins, Charlottenstraße 121, zu sehen. Geöffnet ist Samstag, Sonntag und feiertags von ...

  • Ruben Wittchow singt unter den Sternen

    Es wird romantisch im Potsdamer Planetarium. Ruben Wittchow, leidenschaftlicher Sänger, Gitarrist und Songschreiber ist am Samstag, dem 17. Februar, um 20 Uhr zu Gast unter den Sternen. Er stellt an diesem Abend Songs aus seinem neuen Album vor: ...

  • Flüchtiges Glück

    von Richard Rabensaat

    Seele als Kapital: Eine Ausstellung im Landtagsschloss zeigt Werke von 26 Künstlerinnen

  • Ein Narr, über den keiner lacht

    von Klaus Büstrin

    Daniel Kehlmann stellte seinen Roman „Tyll“ vor

  • Scherben und polierte Köpfe im Strafvollzug

    von Heidi Jäger

    Liz Mields-Kratochwils Fotos hängen in einer Ecke, die man in den verworrenen Landtagsgängen schnell übersieht. Irgendwie passt dieses Abseitige zum Thema ihrer jahrzehntelangen künstlerischen Arbeit. Die Bildhauerin traf 22 Jahre lang, Woche für Woche, auf ...

  • Roman „Angel“ : „Frauen, die etwas ganz Starkes in sich haben“

    von Grit Weirauch

    Die Potsdamerin Bettina Abarbanell hat Elizabeth Taylors vergessenen Roman „Angel“ übersetzt – entstauben musste sie ihn nicht.

  • Kultur in Potsdam : Kosmos der Unarten

    von Steffi Pyanoe

    Als Kostümbildner konnte er nie ganz frei arbeiten. Heute malt Gundolf Foitzik die Welt, wie er sie sieht – meistens ziemlich böse.

  • Hagemeister soll aufsteigen in Corinth-Liga

    von Heidi Jäger

    Potsdam Museum plant für 2020 große Schau

  • Sex gegen Depression in „Nacktbadestrand“

    Zwei Scheidungen und drei Kinder bestimmten ihr Leben, Männer spielten schon seit Jahrzehnten keine Rolle mehr. Mit 79 Jahren klopft die Depression an Elfriede Vavriks Tür an. Ihr Arzt verordnet ihr als Anti-Depressivum: „Sex!“. Mit Hilfe eines Inserats tastet ...

  • HINTERGRUND

    ÜBER DIE HANDLUNG Die Hauptfigur Angelica Deverell wächst Anfang des 20. Jahrhunderts in einer englischen Kleinstadt auf. Ihr Leben über dem Lebensmittelladen der Mutter empfindet sie als trostlos: Niemand erkennt, dass sie zu Größerem ...

  • Verborgene Schönheiten

    von Heidi Jäger

    Was das Potsdam Museum 2018 vorhat – und worüber es sich gerade ärgert

  • Freiheit, durchsiebt von Gewehrkugeln

    von Richard Rabensaat

    Die ae-Galerie zeigt Fotografie aus Beirut

  • Die vielen kleinen falschen Schritte André Kubiczek liest erstmals neuen Roman

    Derzeit ist im Hans Otto Theater die Inszenierung „Skizze eines Sommers“ nach dem gleichnamigen Potsdam-Roman von André Kubiczek zu sehen, gespielt von Studenten der Filmuniversität Potsdam. Aus seinem neuen Buch „Komm in den totgesagten Park und schau“ ...

  • „Dogville“ zum letzten Mal auf dem Spielplan

    Am heutigen Donnerstag um 19.30 Uhr verabschiedet sich das Hans Otto Theater von einer seiner großen Repertoire-Inszenierungen: „Dogville“ von Lars von Trier. Sie erzählt eine Menschheitsgeschichte zwischen Schuld, Rache und Erlösung, zwischen Heiligstem und ...

  • KULTURNOTIZEN

    Pantelouris liest im Viktoriagarten Am Montag, dem 12. Februar, liest der Journalist Michalis Pantelouris in der Buchhandlung Viktoriagarten, Geschwister-Scholl-Straße 10, aus seinem Buch „Liebe zukünftige Lieblingsfrau“ . Beginn ist um ...

  • BESUCHER : Rückblick und Pläne

    Das Potsdam Museum zählte 2015 28 000 Besucher, 2016 aufgrund der Baustellensituation 9000 weniger. 2017 kamen rund 33 700 Besucher, es gab 288 Veranstaltungen. Vier Sonderausstellungen fanden im eigenen Haus statt, zwei im Landtag. Knapp 12 000 ...

Archiv

Dezember 2017
  1. Mo
  2. Di
  3. Mi
  4. Do
  5. Fr
  6. Sa
  7. So
  8. Mo
  9. Di
  10. Mi
  11. Do
  12. Fr
  13. Sa
  14. So
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10
  11. 11
  12. 12
  13. 13
  14. 14
  15. 15
  16. 16
  17. 17
  18. 18
  19. 19
  20. 20
  21. 21
  22. 22
  23. 23
  24. 24
  25. 25
  26. 26
  27. 27
  28. 28
  29. 29
  30. 30
  31. 31
Januar 2018
  1. Mo
  2. Di
  3. Mi
  4. Do
  5. Fr
  6. Sa
  7. So
  8. Mo
  9. Di
  10. Mi
  11. Do
  12. Fr
  13. Sa
  14. So
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10
  11. 11
  12. 12
  13. 13
  14. 14
  15. 15
  16. 16
  17. 17
  18. 18
  19. 19
  20. 20
  21. 21
  22. 22
  23. 23
  24. 24
  25. 25
  26. 26
  27. 27
  28. 28
  29. 29
  30. 30
  31. 31
Februar 2018
  1. Mo
  2. Di
  3. Mi
  4. Do
  5. Fr
  6. Sa
  7. So
  8. Mo
  9. Di
  10. Mi
  11. Do
  12. Fr
  13. Sa
  14. So
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10
  11. 11
  12. 12
  13. 13
  14. 14
  15. 15
  16. 16
  17. 17
  18. 18
  19. 19
  20. 20

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!