25.06.2018, 21°C
  • 13.03.2018
  • von Stephan Haselberger, Ulrich Zawatka-Gerlach

Chef der Berliner Senatskanzlei: Björn Böhning wechselt ins Arbeitsministerium

von Stephan Haselberger, Ulrich Zawatka-Gerlach

Björn Böhning. Foto: Britta Pedersen/dpa

Der Leiter der Berliner Staatskanzlei und frühere Juso-Vorsitzende Björn Böhning wird Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Das bestätigen SPD-Kreise.

Der Chef der Berliner Senatskanzlei und frühere Juso-Vorsitzende Björn Böhning wechselt als beamteter Staatssekretär ins Arbeits- und Sozialministerium. Wer sein Nachfolger als Chef der Senatskanzlei wird, war am Dienstag noch unklar. In der Hauptstadt-SPD wird jedoch mit einer schnellen Entscheidung des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller gerechnet.

Mit Böhning entsendet die designierte SPD-Vorsitzende und Fraktionschefin Andrea Nahles einen langjährigen Vertrauten in das für die SPD wichtige Ressort, das von Mittwoch an vom neuen Minister Hubertus Heil geleitet wird. Böhning selbst war am Dienstag für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!