14.08.2018, 24°C
  • 14.02.2018

Polizeimeldung: Mann wird von Zug getötet

Zwischenfall zwischen Beelitz und Seddin. Foto: dpa

Am Dienstagnachmittag ist ein Mann zwischen Beelitz und Seddin von einem Zug erfasst worden.

Beelitz/Seddin - Ein Mann ist am Dienstagnachmittag von einem Zug erfasst worden. Das berichtete jetzt die Polizei. Die Beamten seien gerufen worden, weil der Mann sich zwischen den Bahnhöfen Beelitz und Seddin vor den Zug geworfen hatte. Er wurde dabei vom Triebwagen der Regionalbahn erfasst und tödlich verletzt.

Seine Identität konnte bisher noch nicht geklärt werden, erste Ermittlungen deuten darauf hin, dass es sich um einen 29-Jährigen aus Berlin handeln könnte. Eine gerichtsmedizinische Untersuchung steht derzeit noch aus.

Durch den Zusammenstoß erlitten sowohl der Zugführer, als auch eine in Zugbegleiterin in Ausbildung einen Schock. Sie wurde medizinisch betreut und in ein Krankenhaus gebracht. Die 14 Fahrgäste im Zug blieben unverletzt. PNN

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!