14.08.2018, 24°C
  • 14.02.2018
  • von Eva Schmid

HINTERGRUND: Die Initiative „Leistung macht Schule“

von Eva Schmid

Für die Initiative „Leistung macht Schule“ stellen das Bundesbildungsministerium und die Länder in den kommenden zehn Jahren zu gleichen Teilen insgesamt 125 Millionen Euro bereit. In der ersten Phase des Programms (bis 2022) nehmen bundesweit 300 Schulen aus dem Primar- und Sekundarbereich teil. Kriterien für die Auswahl waren unter anderem die regionale Verteilung, die Beteiligung aller länderspezifischen Schularten und die Einbeziehung von Schulen mit hohem Migrantenanteil.

Neun Schulen aus Brandenburg sind für das Programm ausgewählt worden, unter anderem in Eisenhüttenstadt, Finsterwalde oder Birkenwerder. Aus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark sind keine weiteren Schulen dabei. Auch die Stadt Potsdam ist nicht vertreten. Das Humboldt-Gymnasium der Stadt ist seit Jahren Stützpunkt der Begabtenförderung am Staatlichen Schulamt Brandenburg/Havel. Die Eigenherd-Schule und das Weinberg-Gymnasium aus Kleinmachnow stehen mit ihnen im Austausch.

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!