26.05.2018, 25°C
Themenschwerpunkt:

Stahnsdorf

  • 09.01.2018
  • von Enrico Bellin

Kette eröffnet Filiale an der Waldschänke: Neuer Drogeriemarkt in Stahnsdorf

von Enrico Bellin

Foto: Uli Deck/dpa

In die leer stehende frühere Kaiser’s-Filiale an der Stahnsdorfer Waldschänke soll wahrscheinlich noch in diesem Jahr wieder Leben einkehren.

Stahnsdorf - Wie die Gemeinde am Montag mitteilte, soll dort eine Filiale der Drogeriemarktkette dm einziehen. Das wäre das zweite Geschäft des Konzerns in der Teltower Region. Auf rund 1 100 Quadratmetern Fläche soll der neue Markt entstehen.

„Das Angebot eines klassischen Drogeriemarktes hatten wir in Stahnsdorf noch nie, daher begrüßen wir das Vorhaben ausdrücklich“, so Bürgermeister Bernd Albers (BfB). Bislang würden die Kunden ihren Bedarf an Hygieneartikeln weitgehend in den örtlichen Supermärkten decken, die aber nur ein eingeschränktes Sortiment anbieten. Wann genau die Umbauarbeiten im Markt starten, ist derzeit noch unklar. Der Bauantrag liege aber der Kreisbehörde seit Dezember vor, auf die Genehmigung wird gewartet. Im Dezember hatte der Eigentümer, eine Investmentgesellschaft mit Sitz in Luxemburg, die Papiere eingereicht.

Neben der Verkaufsfläche im Erdgeschoss bieten die Räume des 1996 als Wohn- und Geschäftshauses errichteten Gebäudes im Obergeschoss und im Keller auch Aufenthaltsräume für das Personal. Die bisher für die Kaiser’s-Filiale genutzten Parkplätze und Fahrradabstellanlagen stünden weiterhin zur Verfügung.

Vorläufigen Schätzungen zufolge belaufen sich die Umbaukosten auf 190 000 Euro. Je nach Zeitpunkt der Genehmigung könne der Markt laut Gemeinde im zweiten oder dritten Quartal dieses Jahres eröffnet werden.

Der dm-Markt wird nicht die einzige Erweiterung im Einzelhandel des Ortes sein: Wie berichtet ist im Dezember die Aufstellung eines Bebauungsplanes für einen Rewe-Markt in Güterfelde mit 1800 Quadratmetern Verkaufsfläche beschlossen worden. Laut Planer soll der Markt an der Kreuzung der Landesstraßen 77 und 40 in zwei bis drei Jahren stehen. Er soll auch ein Bistro, eine Postfiliale und einen Getränkemarkt umfassen.

Derzeit gibt es in Stahnsdorf einen Netto- und einen Edeka-Markt am Güterfelder Damm sowie zwei weitere Discounter, Lidl und Penny, an der Potsdamer Straße. Mit dem Rewe soll auch ein höherwertiges Angebot an Lebensmitteln mit Frischetheken in der Gemeinde Einzug halten. 

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!