17.08.2018, 31°C
  • 06.01.2018
  • von Matthias Matern

Mittelmark im Westen weiter Rekordhalter IHK: Landkreis mit den meisten Unternehmen

von Matthias Matern

Potsdam-Mittelmark ist weiterhin Rekordhalter bei der absoluten Zahl der registrierten Unternehmen in Westbrandenburg, Wachstumsmeister 2017 ist dagegen der Landkreis Teltow-Fläming. Insgesamt gibt es nach Angaben der Industrie- und Handelskammer Potsdam (IHK) in der Mittelmark derzeit 15 033 gemeldete Unternehmen und damit 280 mehr als noch im Jahr 2016. Teltow-Fläming dagegen kommt laut IHK insgesamt zwar nur auf 12 075 Firmen, legte zuletzt jedoch um 434 neue Betriebe zu.

Im gesamten Kammerbezirk wuchs die Zahl der IHK-Unternehmen den Angaben zufolge im vergangenen Jahr um 1800. „Bei den Hauptsitzen der ins Handelsregister eingetragenen Unternehmen gibt es mit einem Plus von über fünf Prozent sogar einen Rekordwert“, erklärte der Hauptgeschäftsführer der Potsdamer IHK, Mario Tobias, am Freitag. Im Jahr zuvor betrug der Zuwachs hierbei laut IHK 4,3 Prozent. Wenn es sich irgendwo lohne zu gründen und zu investieren, dann hier im Dreieck zwischen Oberhavel, dem Fläming und der Prignitz, so Tobias. „Damit die Region aber weiterhin attraktiv für Firmen und Fachkräfte bleibt, muss die Politik viel schneller beim Ausbau der Infrastruktur werden“, appellierte der IHK-Chef. Das gelte sowohl für den ÖPNV und schnelles Breitband als auch für Investitionen in bessere Bildung.

Insgesamt gibt es im Kammerbezirk 76 000 Unternehmen. Dabei dominiert Potsdam-Mittelmark mit Blick auf die Branchen vor allem deutlich in den Bereichen Industrie und Dienstleistung. Laut IHK liegt die Zahl der mittelmärkischen Industrieunternehmen bei derzeit 1228. Der Kreis mit den zweitmeisten Industriebetrieben, Teltow-Fläming, weist lediglich 983 Firmen der Branchen auf. Bei der Dienstleistung beträgt der Abstand zum zweitplatzierten Oberhavel immerhin 556.

Auch im Vergleich zum Rest des Landes steht die Mittelmark glänzend da. Wie berichtet wuchs die Wirtschaft dort zuletzt laut dem Amt für Statistik Berlin-Brandenburg schneller als in allen übrigen Landkreisen und kreisfreien Städten des Landes. So legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in der Mittelmark zwischen 2012 und 2015 in jedem Jahr um durchschnittlich 6,5 Prozent zu. Den zweithöchsten Wert verzeichnete in dem entsprechenden Zeitraum die bisherige Top-Wachstumsregion Teltow-Fläming mit 6,2 Prozent. Matthias Matern

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!