27.05.2018, 26°C
Themenschwerpunkt:

Teltow

  • 27.12.2017
  • von Enrico Bellin

1. Weihnachtsfeiertag in Teltow: Nachbarn mit Pflastersteinen beworfen

von Enrico Bellin

Foto: Friso Gentsch/dpa

Am Montag eskalierte ein Streit mit mehreren Beteiligten in der Ruhlsdorfer Straße in Teltow. Für einen 26-Jährigen endete der Abend im Krankenhaus.

Teltow - In der Ruhlsdorfer Straße in Teltow ist es am Abend des 1. Weihnachtsfeiertages zu einer Schlägerei unter Nachbarn gekommen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wollte ein Hausbewohner eine Feier ausrichten und seine Nachbarn darüber informieren. Mit einem Nachbarn kam es dabei zu einem zunächst verbalen Konfilkt, andere Menschen mischten sich ein.

Der Konflikt eskalierte, ein 26-Jähriger erlitt eine Schnittverletzung. Er musste im Krankenhaus behandelt werden. Seine Angehörigen ergriffen anschließend Pflastersteine, die sie durch die Wohnungstür warfen. Mehrere Menschen wurden dabei leicht verletzt. Die Polizei, die von Zeugen gerufen wurde, nahm einen 48-Jährigen in Gewahrsam. Die Polizisten haben vor Ort von beiden Seiten Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. 

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!