22.10.2017, 13°C
Themenschwerpunkt:

Werder

  • 10.10.2017
  • von Enrico Bellin

Schulen in Werder: Gymnasium soll Neubau erhalten

von Enrico Bellin

Zunächst soll aber Mensa in Werder größer werden. Denn derzeit finden Veranstaltungen im Foyer der Schule statt - oder im Kino.

Werder (Havel) - Eine Erweiterung des Werderaner Ernst-Haeckel-Gymnasiums um mehrere Klassenräume und eine Aula würde vier bis fünf Millionen Euro kosten. Das bestätigte Werders 1. Beigeordneter Christian Große (CDU) den PNN. „Wir haben für die Erweiterung eine Aufstockung des bestehenden Gebäudes oder Neubauten geprüft, ein Neubau neben dem Gebäude wäre die beste Variante“, so Große. Dort könnten eine Aula und fünf bis sechs Klassenräume entstehen.

Wie berichtet herrscht am Gymnasium, das von mehr als 600 Schülern besucht wird, Platzmangel, da die Schule in den 90er Jahren aufgrund von prognostizierten Senkungen der Schülerzahlen dreizügig gebaut wurde, inzwischen aber in allen Stufen vier Klassen hat. Wann genau der Neubau kommen könnte, steht aber noch nicht fest. Im kommenden Jahr soll Große zufolge erst einmal die Mensa der Schule erweitert werden, da es auch dort Engpässe gibt. Mit der kommenden Haushaltsplanung solle allerdings ein Vorschlag zum Neubau unterbreitet werden.

Schulveranstaltungen im Foyer - oder im Kino

Die Schule hat derzeit keine Aula, Veranstaltungen finden entweder im Foyer oder in Räumen in Werder, wie dem Scala-Kino, statt. Auch die Raumsituation würde sich mit einem Neubau deutlich entspannen. Das derzeitige Lehrerzimmer, in dem die etwa 50 Kollegen arbeiten müssen, war einst als kleiner Raum für die Schülervertretung gedacht.

Die Stadtverwaltung hält den Ausbau trotz des geplanten Neubaus eines Schulcampus im Ortsteil Glindow weiter für nötig, da die Schülerzahlen durch Zuzug rasant gestiegen sind. Wie berichtet wurde Ende September die Kooperationsvereinbarung zwischen der Stadt und der evangelischen Hoffbauer-Stiftung unterzeichnet, am Rande von Glindow ein Gelände mit Kindertagesstätte, Grundschule und gymnasialer Sekundarstufe zu errichten. Insgesamt sollen dafür etwa 30,8 Millionen Euro investiert werden. 

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!