15.08.2018, 23°C
  • 29.08.2017
  • von Julia Frese

Potsdam-Mittelmark: Baustelle in Geltow sorgt für Stau

von Julia Frese

Autofahrer müssen von Potsdam nach Werder oder Schwielowsee mehr Fahrzeit einplanen. Grund ist eine Baustelle in Geltow, die derzeit für Stau sorgt.

Schwielowsee - Pendler, die mit dem Auto von Potsdam nach Werder oder Schwielowsee fahren wollen, müssen wegen der Baustelle in Geltow derzeit mehr Fahrzeit einplanen. Seit Montag, dem 21. August, ist die B1 zwischen der Caputher Chaussee und dem Obstweg für den Bau einer Linksabbiegespur gesperrt. Der Verkehr wird dabei von Potsdam kommend durch die Baustelle geführt. In Richtung Potsdam wird der Verkehr über die Straße Baumgartenbrück umgeleitet.

„Als am Montag die Baumaßnahme begonnen hat, gab es zunächst Stau“, sagte Kerstin Hoppe (CDU), Bürgermeisterin der Gemeinde Schwielowsee, auf PNN-Anfrage. „Wir haben uns aber daraufhin sofort mit dem Landesstraßenbetrieb verständigt, worauf das Problem dann behoben wurde.“ Konkret sei eine Ampelschaltung verlängert worden, wodurch pro Ampelphase nun mehr Autos links in die Straße Baumgartenbrück abbiegen können als zu Beginn der Bauarbeiten. „Natürlich führen die Bauarbeiten zu Beeinträchtigungen, normalerweise braucht man durch die Umleitung aber nur sieben Minuten mehr Fahrtzeit auf der Strecke“, so Hoppe.

Am vergangenen Donnerstag jedoch dürften Autofahrer deutlich mehr als nur sieben Minuten später an ihrem Ziel angekommen sein. Am späten Donnerstagnachmittag habe sich der aus Potsdam kommende Verkehr bis hinter das Gasthaus Alte Försterei gestaut, berichten Augenzeugen, die auf der gegenüberliegenden Spur Richtung Potsdam fuhren.

Die derzeitigen Einschränkungen durch die Baustelle sollen noch bis zum 2. September andauern. „Wir rechnen damit, bis Donnerstag Informationen zu bekommen, ob der Termin eingehalten werden kann“, so Hoppe.

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!