15.08.2018, 23°C
  • 25.08.2017
  • von Martin Anton

Marina-Projekt in Teltow: Hafen Teltow bekommt Wasser

von Martin Anton

Teltow - Seit knapp drei Jahren baut die Stadt Teltow an ihrem Bootshafen. Seitdem haben sich die Baukosten nahezu verdreifacht, der Eröffnungstermin verzögerte sich. Umso erleichterter dürften die Befürworter der Marina sein, wenn ab dem heutigen Freitag erstmals Kanalwasser im Hafenbecken fließt.

Am Freitagmorgen soll der Durchstich zum Teltow-Kanal erfolgen. Allerdings sei die Aktion wenig spektakulär, wie Ulrich Witzig, Vorsitzender der CDU in Teltow und Mitglied im Hafenausschuss der Stadtverordnetenversammlung, gegenüber den PNN sagte. Es handele sich vielmehr um zwei Rohre, die, durch die Böschung getrieben, den Durchfluss herstellen.

Abseits von der symbolträchtigen Baumaßnahme bietet das Thema Marina für Witzig aktuell Grund zur Verärgerung. In der Sitzung des Bauausschusses am Dienstagabend hatten er und seine Parteikollegen sich Erkenntnisse über den Bericht zur Kostensteigerung beim Bau des Hafens erwartet. Der Zwischenbericht sei aber eher „unbefriedigend“ ausgefallen: „Es kam nicht viel dabei rum.“

Ärgerlich sei es außerdem, dass der Bericht des Sachverständigen aus Berlin so lange zur Fertigstellung brauche. Ursprünglich war die Präsentation der Ergebnisse für Ende 2016 geplant. Er habe zwar Verständnis für eine gewisse Verzögerung, sagte Witzig, nicht aber für acht Monate.

Am Dienstagabend war bekannt geworden, dass der Bericht erst im Oktober vorliegen soll – also nach der Bürgermeisterwahl am 24. September. 

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!