21.05.2018, 22°C
  • 30.12.2016
  • von Stefan Kahlau

Bundeswehr im Auslandseinsatz: Wie die deutschen Soldaten Silvester feiern

von Stefan Kahlau

Foto: Peter Endig/dpa

Auch die deutschen Soldaten im Ausland feiern Silvester. In Geltow laufen die Vorbereitungen zusammen.

Schwielowsee - Gulsachkanone statt Böller, Bingo-Abend statt Sektkorken – auch die im Ausland stationierten Bundeswehrsoldaten feiern Silvester, wenn auch mit Einschränkungen. „Diese Kameraden sind rund um die Uhr in einer Art Bereitschaft“, erklärt Major Alexander Strauß, Sprecher für die Einsätze der Bundeswehr in Afghanistan im Einsatzführungskommando der Bundeswehr in Geltow. Der Standort koordiniert die verschiedenen Veranstaltungen. Deutsche Soldaten sind derzeit in mehr als sieben Gebieten weltweit im Einsatz. „Einige von ihnen haben in der Silvesternacht Dienst, denn auch da wird von jedem Soldaten Einsatzbereitschaft gefordert. Die Bundeswehr muss jederzeit reaktionsfähig sein.“

Den deutschen Soldaten im Nordirak werden nachmittags bei einem Appell die Einsatzmedaillen verliehen. Den Silvesterabend begehe man Strauß zufolge zusammen mit den niederländischen Kameraden. Zu essen gebe es Nudeln mit Gulasch. Anschließend werde „gekickert“, Darts gespielt oder in gemütlicher Runde dem Jahr 2017 entgegengefiebert.

Zentrale Veranstaltung in Mazar-e Sharif

Im Camp Marmal in Mazar-e Sharif in Afghanistan findet dagegen eine zentrale Veranstaltung in einer großen Halle statt. „Dazu sind von 20 bis 1 Uhr alle Soldaten eingeladen – auch die der anderen 19 Nationen“, so Strauß. Das Team vom Betreuungsbüro organisiere Snacks, Getränke und ein Programm. Unter anderem sorge eine Liveband für Unterhaltung, dem Jahresrückblick folge der Countdown ins neue Jahr.

International gehe es auch in Mali zu. Dort finde ein deutsch-niederländischer Bingo-Abend statt, während im Open- Air-Kino ein Film gezeigt werde – „auf Englisch mit niederländischen und deutschen Untertiteln“. Danach wartet eine Feier mit Musik, einem Jahresrückblick und niederländischen Spezialitäten.

In Incirlik bieten die US-Streitkräfte ein Konzert mit Live-Band aus Las Vegas

Während vor der Küste Libanons auf der Korvette Braunschweig die wachfreie Besatzung um Mitternacht auf dem Flugdeck zusammen ins neue Jahr rutsche, bieten auf der türkischen Air Base Incirlik die US-Streitkräfte ein Silvesterkonzert mit einer Band aus Las Vegas, so Strauß. „Das deutsche Einsatzkontingent plant allerdings keine offizielle Silvesterfeier, den Soldaten stehen jedoch die Betreuungsräumlichkeiten für den gemeinsamen Jahreswechsel zur Verfügung.“

Die deutschen Soldaten im Kosovo wiederum feiern mit den ausländischen Kameraden. Für das 45. Deutsche Einsatzkontingent der sogenannten KFOR ist dieses Silvester gleichzeitig die „End-of-Tour“: „Das Kontingent bereitet sich zu Jahresbeginn auf die Übergabe an das 46. Einsatzkontingent vor. Zuvor sollen die Leistungen der Soldaten gewürdigt werden“, so Strauß. Neben dem Auftritt der deutschen Band „Formlos“ werde mit Fackeln und Feuerkörben bei Spezialitäten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz das neue Jahr begrüßt. Eine Fotopräsentation zeige die Höhepunkte der zurückliegenden drei Monate.

Und die 150 Bundeswehrsoldaten in den malischen Städten Koulikoro und Bamako träfen sich am Silvesterabend zu einem „Cohesion BBQ“. Neben Deutschland seien noch 27 weitere Nationen in der Offiziersschule in Koulikoro stationiert. Nach dem gemeinsamen Essen bei circa 30 Grad Außentemperatur spiele eine belgische „Status Quo“-Coverband.

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!