23.07.2018, 26°C
  • 04.07.2018
  • von Jan Kixmüller

Studierendenwahl: Linke stärkste Kraft an Uni Potsdam

von Jan Kixmüller

Foto: A. Klaer

Die Studenten der Uni Potsdam haben ein neues Parlament gewählt. Die Linke hat dabei die meisten Stimmen erhalten.

Potsdam - Bei der Wahl zum Studierendenparlament (26. bis 28. Juni) ist Die Linke.SDS mit 22,26 Prozent der Stimmen stärkste Kraft geworden. Auf Platz zwei landete die am Hasso-Plattner-Institut entstandene Liste UP.rising mit 17,94 Prozent, gefolgt von der Juso-Hochschulgruppe mit 16,93 und dem Grünen Campus mit 13,12 Prozent der Stimmen.

Die Liste Beat – Bildung jetzt! erhielt 10,15 Prozent, der RCDS & Unabhängige 7,36 Prozent, die Liberale Hochschulgruppe 7,13 Prozent und der FSR Lehramt 5,1 Prozent. Dieses Jahr werden nur 26 der 27 zu verteilenden Sitze von Personen ausgefüllt, da UP.rising fünf Sitze zukommen, auf der Liste jedoch nur vier Personen angetreten sind, so der Studentische Wahlausschuss. Die Wahlbeteiligung lag bei 7,12 Prozent. Die mit Abstand höchste Wahlbeteiligung erzielte die Digital-Engineering-Fakultät mit 43 Prozent, aus deren Umfeld UP.rising stammt, gefolgt von der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät 7,7 Prozent. 

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!