18.07.2018, 24°C
  • 04.07.2018

HINTERGRUND: Neues Buch zum demokratischen Regieren

Es gibt unzählige Bücher über Demokratie und fast ebenso viele über modernes Regieren. Aber wissen wir überhaupt noch, was Regieren im eigentlichen Sinne bedeutet? In seinem neuesten Buch „Demokratisches Regieren. Bürgersouveränität, Repräsentation und Legitimation“ (ISBN-13: 978-3848749232) beleuchtet der Potsdamer Politikwissenschaftler Heinz Kleger das Thema auf theoretischer Grundlage einer aktiv aufgestellten Bürgerschaft. Wie muss eine derartige Bürgerschaft beschaffen sein, um die regierende Demokratie in verschiedensten Hinsichten möglichst stark zu machen? Welche Elemente einer Demokratie der Bürger können wie gestärkt werden? Der Autor plädiert für ein partizipatorisches Bürgerbewusstsein, welches realistisch bleibt. Bürger im Sinne von Citoyens sind für ihn real und nicht ideal zu sehen. Sie kommen in die Offensive, wenn sie politisch werden, was der Grund demokratischen Regierens ist. Kleger erklärt dem Leser die grundsätzliche Bedeutung von „Demokratie und Regieren“ aus Sicht der Politischen Theorie und schlägt ein konzeptionelles Dreieck aus (Bürger-)Souveränität, Repräsentation und Legitimation vor. Konsequent diskutiert er das Konzept und seine Risiken auf der nationalen wie auch auf der europäischen Ebene. Hier streift er die aktuelle Demokratiedefizit-Debatte in Europa und beschreibt schließlich die wohl größten Herausforderungen und Gefahren beim weiteren europäischen Integrationsprozess: Technokratie und Populismus. Hier wie auch auf den anderen knapp 500 Seiten seines Buches arbeitet Heinz Kleger mit zahlreichen aktuellen Beispielen aus Deutschland und anderen EU-Staaten. gl

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!