20.10.2017, 17°C
  • 19.04.2017

Reformation in Brandenburg und Osteuropa

Einen Überblick über die Reformation in ganz Ostmitteleuropa soll eine Ringvorlesung des Deutschen Kulturforums östliches Europa geben. „Reformation in Brandenburg und im östlichen Europa“ ist der Titel der Vorlesungsreihe an 14 Terminen, die Streifzüge durch die Geschichte der Reformation und ihrer langfristigen Wirkung anbieten wird. Ein Schwerpunkt wird dabei auf den brandenburgisch-preußischen Ländern liegen. Neben Vorträgen gehören Filme sowie ein Abschlusskonzert zum Programm.

Die Ringvorlesung ist auch als eine Einführung in die Ausstellung „Reformation und Freiheit. Luther und die Folgen für Preußen und Brandenburg“ gedacht, die von 8. September 2017 bis 21. Januar 2018 im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG) gezeigt wird. Als Auftakt der Vorlesung wird am heutigen 19. April Professor Frank Göse vom Historischen Institut der Universität Potsdam einen Vortrag zum Thema Reformation im Kurfürstentum Brandenburg halten. Am 26. April spricht Johann Schneider (Halle/Saale) über „Protestantische Kirchen im östlichen Europa heute“ ( HBPG – Vortragssaal). Die Ringvorlesung findet bis zum 19.7.2017 jeden Mittwoch um 18.15 Uhr HBPG und Filmmuseum statt. PNN

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!