21.06.2018, 21°C
  • 04.04.2017
  • von Jan Kixmüller

Universität Potsdam: Günther einziger Kandidat für Uni-Präsidenten-Wahl

von Jan Kixmüller

Oliver Günther, bisheriger Präsident der Universität Potsdam, geht als einziger Kandidat ins Rennen. Ralf Hirschberger/dpa

Zehn Kandidaten hatten sich für das Amt des Präsidenten der Universität Potsdam beworben. Nun einigt sich die Findungskommission auf einen Kandidaten: Den Amtsinhaber Oliver Günther.

Potsdam - Der amtierende Präsident der Universität Potsdam, Oliver Günther, wird als einziger Kandidat ins Rennen um die Neuwahl des Präsidenten gehen. Das sagte der Vorsitzende der Findungskommission des Landeshochschulrates, der Bamberger Uni-Präsident Godehard Ruppert, den PNN am Montag. Die Kommission habe aufgrund der konkreten Bewerberlage und eines detaillierten Vergleichs der Erfahrungen der Bewerber entschieden. Es hatten sich zehn Kandidaten beworben.

Der Vorschlag der Kommission geht nun an den Uni-Senat, der eine Wahl im Mai oder Juni anstrebt. Die Amtszeit des Uni-Präsidenten endet turnusgemäß Ende 2017. Günther hatte bereits im Januar angekündigt, sich erneut der Wahl stellen zu wollen. 

+++

Die Universität Potsdam hat für 2017 große Pläne: Bewerbung zur Exzellenzstrategie, eine neue Fakultät, ein interreligiöses Forum und dann steht noch die Präsidentenwahl an.

+++

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!