22.11.2017, 9°C
  • 23.03.2017
  • von Jan Kixmüller

Neubau auf Campus Kiepenheuerallee übergeben: FH-Umzug hat begonnen

von Jan Kixmüller

Zwei Fachbereiche sind bereits aus dem alten FH-Gebäude ausgezogen. Foto: S. Gabsch

Der Fachbereich "Architektur und Städtebau" ist aus dem bisherigen Standort in dem alten Fachhochschulgebäude am Alten Markt ausgezogen. Im Oktober soll das Gebäude dann der Stadt Potsdam übergeben werden.

Bornstedter Feld - Zum Beginn des Sommersemesters ist der Fachbereich „Architektur und Städtebau“ der FH Potsdam (FH) in ein neues Gebäude auf dem Campus Kiepenheuerallee eingezogen. Wie die FH am Mittwoch mitteilte, wurde der „Anbau II“ im Februar vom Landesliegenschaftsbetrieb termingerecht übergeben. „Der Neubau für 10,94 Millionen Euro ist ein wichtiger Schritt, die Hochschule auf dem zentralen Campus Kiepenheuerallee zu vereinen“, so die FH.

Auch der Fachbereich „Informationswissenschaften“ ist bereits vom Standort am Alten Markt auf den Campus umgezogen. Der Umzug des Fachbereichs „Sozial- und Bildungswissenschaften“ auf den Campus folgt im Sommer. Die Übergabe des FH-Gebäudes am Alten Markt an die Stadt Potsdam soll dann fristgemäß im Oktober 2017 stattfinden. „Erstmals können nun alle fünf Fachbereiche hier auf dem Campus Kiepenheuerallee gemeinsam lehren und forschen“, sagte FH-Präsident Eckehard Binas. Der noch notwendige, weitere Neubau 5 soll 2018 beginnen und voraussichtlich 2019 fertiggestellt sein. 

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!