24.04.2017, 12°C
  • 01.03.2017

Uni will mit drei Millionen Euro Qualität steigern

Die Universität Potsdam will die Rahmenbedingungen für Studium und Forschung weiter verbessern. Über drei Millionen Euro stellt die Hochschulleitung nach eigenen Angaben in diesem Jahr zusätzlich zur Verfügung. So sollen die in den Hochschulverträgen zugesagten Landesmittel direkt in die Qualität von Lehre, Forschung, Verwaltung und Infrastruktur investiert werden, heißt es von der Hochschule. „Damit sollen die Studienbedingungen verbessert, die zentralen Dienstleistungen gestärkt und Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler in den Fakultäten gezielt gefördert werden“, erklärte Uni-Präsident Oliver Günther. Die Aufstockung verstehe er als ein Signal dafür, dass die größte Hochschule des Landes Brandenburg ihre „Rolle als Wachstumsmotor ernst nimmt und weiter ausbaut“. Mit den Finanzmitteln wolle die Universität die im bundesweiten Vergleich vorhandenen Ausstattungsnachteile weiter abbauen. PNN

Social Media

Umfrage

Sollten die Mund-Pissoirs in einem neuen Potsdamer Club abgerissen werden? Stimmen Sie ab!