17.08.2018, 31°C
  • 11.01.2017
  • von Jan Kixmüller

Religionswissenschaft an der Uni Potsdam: Wissenschaftler: Misstrauen gegenüber Muslimen wächst

von Jan Kixmüller

Der Potsdamer Religionswissenschaftler Kadir Sanci. Foto: Promo/House of One

Durch Terroranschläge im Namen des Islam wachse das Misstrauen gegenüber Muslimen, sagt der Potsdamer Religionswissenschaftler Kadir Sanci. Er ruft zum Zusammenhalt auf.

Potsdam - Der Potsdamer Religionswissenschaftler Kadir Sanci hat angesichts der Bedrohung durch islamistischen Terrorismus in Deutschland zum Zusammenhalt aufgerufen. „Dem Terror können die Gesellschaft, die Religionsgemeinschaften, die Medien und die Politik nur gemeinsam entgegentreten“, sagte Sanci, der auch Imam des in Berlin geplanten interreligösen „House of One“ ist, den PNN in einem Interview.

Angesichts von Terroranschlägen wie in Berlin sei zu befürchten, dass auf die Muslime sehr schwere Zeiten zukommen, sagte Sanci, der akademischer Mitarbeiter am Institut für Jüdische Studien und Religionswissenschaft der Universität Potsdam ist. Durch solche Attacken im Namen des Islam wachse das Misstrauen gegenüber den Muslimen. Diese Haltung habe nun die Mitte der Gesellschaft erreicht. 

Das ausführliche Interview lesen Sie am Mittwoch in den PNN oder in der E-Paper-Ausgabe.

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!