19.01.2018, 3°C
  • 13.01.2018

Gewalttat in Rathenow: Zwei Tote in Brandwohnung gefunden - Mordkommission ermittelt

Abgesperrt. Nach dem Fund zweier Leichen in der Brandwohnung in Rathenow ermittelt nun die Polizei in dem Mietshaus. Foto: dpa, Kay Harzmann

Bei einem Einsatz in Rathenow hat die Feuerwehr in einer Brandwohnung zwei Tote entdeckt. Die Polizei vermutet, dass sie nicht im Feuer starben, sondern gewaltsam getötet wurden.

Sollte ein Wohnungsbrand ein Verbrechen vertuschen? Das überprüft die Kriminalpolizei nun, nachdem Feuerwehrleute Samstagfrüh bei Löscharbeiten in einer Wohnung in Rathenow (Landkreis Havelland) eine grausige Entdeckung machten. Sie fanden in den stark verqualmten Räumen die Leichen einer 36-jährigen Frau und eines 34-jährigen Mannes. Auf den ersten Blick wirkten beide wie Brandopfer, doch weitere kriminalpolizeiliche Spurensicherungen deuteten inzwischen auf ein vorheriges Gewaltdelikt hin, teilt die Polizei mit.

Die Polizei überprüft das persönliche Umfeld der Opfer

Deshalb überprüfe nun eine Mordkommission „das persönliche Umfeld der Toten“. Auch Gerichtsmediziner sind eingeschaltet. Geführt werden die Ermittlungen von der Staatsanwaltschaft Potsdam.

Einen konkreten Verdacht gebe es aber noch nicht, heißt es.

Die Feuerwehr war um 6.40 Uhr wegen starker Rauchentwicklung von Anwohnern zu dem betroffenen Mehrfamilienhaus an der Rathenower Goethestraße gerufen worden. Als die Retter in die verqualmte Wohnung eindrangen, entdeckten sie zuerst die leblose Frau am Boden und wenig später den männlichen Leichnam. Der 34-jährige Mann soll ein Bekannter der 36-jährigen Rathenowerin gewesen sein.

Social Media

Umfrage

Soll die Biosphäre abgerissen werden, wie es die Grünen-Fraktion im Stadtparlament nun fordert? Stimmen Sie ab!