24.04.2018, 16°C
  • 13.01.2018

NACHRICHTEN

Neuer Deich übergeben

Schwedt/Oder - Ein neuer Deich bei Schwedt/Oder (Uckermark) soll die Menschen der Region künftig besser vor extremem Hochwasser schützen. Am Freitag ist der 2,6 Kilometer lange Deich übergeben worden. Er verläuft von der Schleuse Schwedt bis zur Hafeneinfahrt Schwedt/Oder entlang der Hohensaaten-Friedrichsthaler-Wasserstraße. Der Deich war auf einer Länge von einem Kilometer komplett abgetragen und um zehn Meter versetzt worden, sagte Umweltminister Jörg Vogelsänger (SPD). Er habe nun eine einheitliche Höhe und sei deutlich flacher. Das rund 6,6 Millionen Euro teure Projekt wurde aus Landesmitteln und dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes finanziert. Für den Hochwasserschutz will Brandenburg in diesem Jahr rund 40 Millionen Euro investieren.NEUER DEICH] dpa

Social Media

Umfrage

Die Einengung der Zeppelinstraße in Potsdam hat im Zuge der Dieseldebatte bundesweit Interesse geweckt. Ist die Maßnahme nötig, um ein Dieselfahrverbot in Potsdam zu verhindern? Stimmen Sie ab!